18 Mrz

Selbermachen statt Supermarkt. Wie funktioniert eine FoodCoop? Und was bringt das überhaupt?

Neuentreffen am Sonntag,

13. Mai, um 16.00 Uhr

im Bilgisaray (*Friedel im Exil)

am Heinrichplatz, Oranienstr. 194

 

FoodCoops sind ein guter Weg einen Teil des Alltags selbstorganisiert mit weniger Geld zu gestalten.

Wir beziehen gemeinschaftlich Produkte (Lebensmittel und mehr) von regio­nalen oder fair handelnden Liefe­rant_innen und achten besonders­ auf ökologische und soziale Produktionsbedingungen.

Es ist also eine konstruktive Kritik an all den Ausbeutungsverhältnissen in der industriellen Landwirtschaft und im Einzelhandel.

Bei Kaffee und veganem Kuchen informieren wir ab 16 Uhr ganz allgemein über die Idee einer FoodCoop.

Ab 17 Uhr wollen wir konkret werden und Interessierten den Einstieg in die Xberger FoodCoop FC Schinke09 ermöglichen.

Wir bitten um Anmeldung via info@fcschinke09.de

* Diese Veranstaltung findet im Bilgisaray­ statt, da unser Kiezladen Friedel 54 in Nord-Neukölln trotz und mitsamt der friedlichen Sitz­blockade am 29. Juni 2017 brutal geräumt wurde. Infos: https://friedel54.noblogs.org