Rapsöl

Aus FC Schinke09

Hallo,
bin kürzlich über die Internetseite der Teutoburger-Ölmühle gestolpert und möchte diese im Folgenden nur kurz vorstellen, weil es die Möglichkeit gäbe von dieser per Direktversand Bio-Rapsöl zu beziehen.

Zur Ölmühle selbst:
Sie wirbt vor allem damit, dass sie energieautark wirtschaftet, was bedeutet, dass sie aus den Rapsschalen ein Öl gewinnt, mit dem sie ein Blockheizkraftwerk betreibt, welches den nötigen Strom bzw. die nötige Wärme für die Produktion bereitstellt. (Wow und womit ernten sie? – Anm. Regine)
Außerdem wird Wert auf kurze Transportwege gelegt (Bezug des Rapses von regionalen Bauern und Verwendung aller Bestandteile des Rapssamens. Die bei der Pressung übrig bleibenden Rapsbestanteile werden als Futtermittel regional vertrieben. Die Presskuchen werden demnach gezielt als Futtermittel vermarktet.

Zu sozialen Standards habe ich auf ihrer Seite wenig gefunden. Allerdings schreiben sie, im Bezug auf konventionell angebauten Raps (sie haben diesbezüglich mit einem regionalen Bauernverband bestimmte Richtlinien erarbeitet), dass die Bauern bei Lieferung von Raps in gewünschter Qualität einen höheren als den Marktpreis erhalten.

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr unter http://www.teutoburger-oelmuehle.de/ genaueres nachlesen.

Direktversand.:
Wie bei der Teekampange wird das Biorapsöl in großer Menge (3 Literkanister) per Direktverand zu deutlich günstigerem Preis angeboten. Es kostet allerdings trotzdem 18 Euro (im Laden kostet es allerdings um die 10 Euros pro Liter). Die Verpackung ist auch ganz toll recyclebar und Stiftung Warentest hat dem Öl 2003 ein „gut“ gegeben und den Geschmack gelobt. (Allerdings war der Gehalt an Vitamin E und irgendeinem anderen gesundheitsförderndem Stöffchen nur befriedigend - in dem Punkt haben einige andere Öle besser abgeschnitten). Diesen Test erwähnen sie allerdings nicht auf ihrer Seite, sondern nur das Ökotest dem Öl 2002 ein „sehr gut“ gegeben hat. Im Bezug auf Versandkosten ist es so, dass sie ab vier Kanistern wegfallen und ansonsten 4,20€ betragen. Extraseite des Direktvertriebs: http://www.rapskernoel.info/

So wide, so good, Henning


..bemerke dass Rapsoel trotz der neuen Zuechtungen gewisse Mengen fuer das Adersystem sehr kritischer 'Erucasaeure' enthaelt (0.1-1.5 %), in Verbindung mit der hohen Temperatursensibilitaet der pflanzl. \omega3-Fettsaeuren kann das bei Erhitzung und Dauergebrauch durchaus nicht ganz unangenehme Folgen haben, Horrorgeschichten aus Kanada, wo das 'Canola-Oil' sehr verbreitet ist, kursieren allenthalben (google). Ich empfehle Olivenoel.