HowToKellerkinder

Aus FC Schinke09

Inhaltsverzeichnis

ACHTUNG VERALTET!

Das neue Wiki befindet sich innerhalb der Foodsoft.


Pfand raus stellen (Montagabend)

Damit unsere Pfandkisten wieder mitgenommen werden und damit Roberto weiter arbeiten kann, muss das Pfand der Vorwoche raus gestellt werden. Das muss vor der jeweiligen Lieferung passieren, also am besten in der Nacht von Montag auf Dienstag.

Für terra:

  1. Kisten auf Rollis stapeln (Rollis stehen in der zweiten Durchfahrt),
  2. Kisten zählen und Anzahl auf dem Pfandzettel von Terra vermerken. Der Pfandzettel kommt mit Durchschlag auf den Rolli, damit der Fahrer von Terra noch Sachen ändern kann und wir wissen, was los war.

Sollte es nötig sein, werden die Rollis auseinander genommen und neben dem Schlüsselkasten deponiert. Der dafür benötigte Schraubendreher liegt im Schlüsselkasten.

Für den Birkenhof (Roberto):

  • Er möchte seine Kisten gerne wieder haben, es ist kein Pfand drauf (sind aber die gleichen wie bei Terra).
  • Er freut sich über zusätzliche Steco-Kisten (entsprechende Anzahl ihm zusätzlich gegebener Kisten zählen und Johannes(Janis) melden, damit er die 3 Euro Pfand mit Roberto abrechnet).

Für den Bäcker auch einen extra Stapel rausstellen.


Bestellgruppe alarmieren, falls es sehr viel Pfand ist

Achtung! Terra nimmt immer soviel Rollis mit Pfand mit, wie wir in dieser Woche geliefert bekommen. Das sind häufig 2 Rollis, manchmal auch nur einer. Wenn wir mehr Pfand abgeben wollen, muss das der Bestellgruppe angesagt werden, damit sie es an Terra weitergibt. Dazu einfach eine Nachricht an die Bestellgruppe (in der Foodsoft ist das möglich).

Lagerverwaltung

Der Job lässt sich zeitlich am besten mit dem Pfand raus stellen kombinieren. Der zeitliche Ablauf sieht ungefähr so aus:

Zu Hause (Montagnachmittag)

  1. Aktuelle Lagerbestellung in der Foodsoft beenden.
  2. Sortiermatrix der Bestellung ausdrucken und mit in den Keller nehmen (man kann es sich auch einfach abschreiben, die Annahmegruppe druckt die Liste sowieso nochmal aus).

In der M103 (Montagabend)

  1. In der M103 das Lager um die bestellten Einheiten erleichtern und in den Sortierkeller stellen (evtl. Änderungen auf den ausgedruckten Listen oder einem Zettel vermerken, damit die Sortierer das wissen).

Nicht Regelmäßige Aktionen

Inventur

Wenn offensichtlich Sachen nicht mehr vorhanden sind, die noch bestellt werden können, dann sollte man in der Lagerverwaltung eine Inventur anlegen und die entsprechende Anzahl an Artikeln entfernen (kann zu negativen Werten führen, solange erfolglose Bestellungen noch nicht abgerechnet sind).

Das Lager wieder auffüllen / Nachbestellen

Damit das Lager nicht leerläuft muss hin und wieder nachbestellt werden. Was und wie oft bestellt wird, hängt natürlich von der Nachfrage ab. Da muss mensch gut zwischen der Nachfrage der nächsten Wochen, Haltbarkeit der Artikel und Lagerengpässen abwägen.

Eichhorn

Olaf liefert derzeit immer Samstags. Und er liefert auch lieber kleine Mengen. Also besser jede Woche bestellen und dafür nicht so viel. Für die Bestellung am Besten Olaf anrufen, dann erfährt mensch auch gleich von neuen Produkten, Engpässen etc. Die Bestellung sollte bis Donnerstag rausgegangen sein, um Lieferschwierigkeiten vorzubeugen.

El Puente

Bei El Puente haben wir eine konventionelle Bestellung mit einer Lagerbestellung kombiniert. Damit wird das Angebot größer und es müssen nicht so viele Artikel ins Lager aufgenommen werden.

Honig von Müllers aus Trebnitz

Honig wird wenig nachgefragt. Hier besser die Vorräte auf eine Sorte schrumpfen lassen bevor nachbestellt wird.

Weiteres

  • Ggf. die Bananen in den Keller tragen, falls sie schon angekommen sind.
  • Lieferungen von z. B. Olaf annehmen und in die Software eintragen (dabei den Pfand beachten! ← Was soll das heißen? Ich glaube das muss in der neuen Software nicht mehr beachtet werden, oder doch? Erik Streb 21:45, 27. Jul 2009 (CEST)).
  • Terra-Überbleibsel (sollte haltbar sein, also bspw. keinen Salat) ins Lager aufnehmen.