Grünzeug vom Birkenhof

Aus FC Schinke09

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Der Birkenhof beliefert uns unter anderem mit Kräutern, Salaten und Blattgemüse. Die Pflanzen, die sich hinter diesen Kategorien verbergen und als Überraschung jede Woche neu zusammengestellt in eurer Kiste landen, findet ihr hier, mit Infos und Rezepten versehen. Viel Spaß beim Entdecken!


Blattgemüse

Brennnesseln

"Die üblichen Zubereitungen sind roh als Salat ... [vorher die Brennhaare zerstören, siehe unten] oder blanchiert und wie Spinat verwendet als „Brennnesselspinat“ oder Brennnesselsuppe." "Der unangenehmen Wirkung der Nesselhaare kann man entgegenwirken, indem man die Triebe in ein Tuch wickelt und stark wringt [oder] sie kurz blanchiert ... . Ist die Pflanze getrocknet, verliert sie ebenfalls ihre reizende Wirkung." [1]

Kann gut mit Giersch und Vogelmiere kombiniert werden.

So sehen Brennnesseln aus.

Rezepte:


Giersch

"Giersch kann als Salat oder Gemüse zubereitet werden, ist sehr wohlschmeckend und erinnert in Geruch und Geschmack an Spinat und ein wenig an Petersilie. ... Als Salat eignen sich - wie bei anderen Wildpflanzen auch - vor allem die ganz jungen, kaum entfalteten Blätter. Die rohen Blätter können auch in Aufstriche und Suppen gegeben werden. Wenn die Pflanze schon älter ist, sind die Blätter für einen schmackhaften Salat zu grob. Sie eignen sich dann aber nach wie vor zum Kochen - etwa für Aufläufe. Die Blätter werden dann vergleichbar dem Blattspinat gekocht bzw. gedünstet. Die Gierschstiele aber können bitter schmecken und werden im Zweifel besser vor dem Kochen entfernt." [2]

So sieht Giersch aus.

Rezepte:

Kräuter

Brennnesseln

Beschreibung und Rezepte siehe Brennnesseln unter Blattgemüse oben.


Oregano

"In der modernen Pflanzenheilkunde findet der gewöhnliche Dost [/Oregano] selten als Bestandteil einer Teemischung gegen krampfartige Magen- und Darmbeschwerden Verwendung." [3]

So sieht Oregano aus.

Rezepte:


Petersilie

Rezepte:


Schnittlauch

Eignet sich gut zum Garnieren von Suppen.

Rezepte:


Taubnesseln

"Im Geschmack ist die Nessel herb aromatisch, findet Verwendung in der Salat- und der Frühlingsküche." [4]

Eignet sich außerdem zum Verfeinern von Suppen aud Saucen. Hat einen kräftigen, süßlichen Gemschmack.

So und so sehen Taubnesseln aus.

Rezepte:


Ysop

"Ysop schmeckt leicht bitter, besitzt einen leichten Kampfergeschmack und seine Blätter duften leicht würzig und süßlich. ... In der orientalischen Küche wird traditionell der Ysop für Eintopf-, Kartoffel- und Fleischgerichte verwendet. Ysop eignet sich auch zum Aromatisieren von Pflanzenöl. Aufgrund seines leicht bitteren Geschmacks wird Ysop als Zutat für Liköre (z.B. Chartreuse (Likör)) genutzt. Dieses Gewürz eignet sich sehr gut als Grillgewürz. Seine Blüten eignen sich zur Garnitur zu Salaten." [5]

Schmeckt ähnlich wie Anis.

So sieht Ysop aus.

Rezepte:

Salate

Ackersenf / Wilder Senf

(Wurde vom Birkenhof nicht explizit in der Salat-Liste genannt, aber trotzdem geliefert.)

Kann als gekocht als Gemüse - mindestens 30 Minuten dünsten -, fein gehackt im Salat oder einfach auf Brot gegessen werden.

So sieht Ackersenf aus.

Rezepte:


Asia-Salate

Der Geschmack wird als scharf, pikant und senfartig beschrieben.

Rezepte:


Postelein

"junge Blätter, Stängel und auch Blüten können roh, ältere Blätter eher nur gekocht verzehrt werden. Rohe Blätter sind im Geschmack dem Feldsalat sehr ähnlich, jedoch mit weniger Aroma. Gekocht schmecken sie ähnlich dem Spinat." [6]

Mild im Geschmack.

So sieht Postelein aus.

Rezepte:


Rucola

"Wegen ihres intensiven, an Kresse und Walnüsse erinnernden Geschmacks wird Rucola meist nur als Würzmittel Salaten zugemischt. Rucola findet als würzender Zusatz aber auch zahlreiche andere Verwendungen, z.B. in Nudelgerichten, Risotto, Suppen, Ragouts und Pesto. Auch auf Pizzen wird Rucola als würzender Belag verwendet." [7]

Der Geschmack wird als scharf, pikant und senfartig beschrieben.

So sieht Rucola aus.

Rezepte:


Sauerampfer

"Man kann den Sauerampfer ähnlich wie Spinat zubereiten, bzw. ihn mit diesem mischen, damit ein etwas würzigerer Geschmack entsteht. Auch als Salat oder als cremige Suppe wird er verwendet. Bei Verdauungsbeschwerden kann Sauerampfer als Heilmittel genommen werden." [8]

Schmeckt, wie der Name schon sagt, säuerlich.

So sieht Sauerampfer aus.

Rezepte:


Schafgarbe

(Wurde vom Birkenhof nicht explizit in der Salat-Liste genannt, aber trotzdem geliefert.)

"Tee aus Gemeiner Schafgarbe wirkt krampflösend, entzündungslindernd, magenberuhigend und soll bei Frauenleiden helfen. Die heilende Wirkung beruht vor allem auf dem Gehalt an ätherischen Ölen, den Gerbstoffen und weiteren Inhaltsstoffen. Dadurch ist die Wirkung fast mit der Kamille vergleichbar. Der Cumaringehalt kann unter Umständen zu allergischen Reaktionen bei Hautkontakt mit den Schnittstellen der Pflanze führen." [9]

Schafgarbe passt gut zu Brennnesseln, Sauerampfer und Spitzwegerich. Ältere Blätter sollten vor der Verwendung kurz mit heißem Wasser übergossen werden, um die Bitterkeit zu nehmen. Schafgarbe kann als Gemüse, als Würzkraut im Salat, auf Brot - nur die jungen Blätter -, oder als Tee verzehrt werden.

So sieht Schafgarbe aus.

Rezepte:


Spitzwegerich

(Wurde vom Birkenhof nicht explizit in der Salat-Liste genannt, aber trotzdem geliefert.)

"Zur Herstellung von Teeaufgüssen wird das ganze Kraut (Herba plantaginis) gesammelt und getrocknet." [10]

Spitzwegerich passt gut zu Giersch und Vogelmiere. Er muss gründlich gewaschen werden und die Fasern an der Unterseite sollten entfernt werden. Er kann zu Gemüse, Salat, Suppe oder Tee verarbeitet werden.

So sieht Spitzwegerich aus.

Rezepte:


Stielmus / Rübstiel

Stielmus ist "eine eigenständige vom Rübsen abstammende Varietät (Brassica rapa var. rapifera subvar. pabularia) mit stark gefiederten Blättern." [11] (Es gibt auch eine andere Definition von Stielmus, wir bekommen vom Birkenhof aber diese Art Stielmus.) "Rübstiel, Stielmus oder Stängelmus gehört zu der Familie der Speiserüben. Rübstiel besitzt einen fein-säuerlichen Geschmack. Stielmus lässt sich, fein geschnitten, wie Endivie als Salat genießen. Vielfach wird das Gemüse wie Spinat oder Mangold zubereitet. Es eignet sich aber auch als Bestandteil von Gemüsegerichten oder Eintopfgerichten." [12]

Der Geschmack wird als scharf, pikant und senfartig beschrieben.

So sieht Stielmus aus.

Rezepte:


Vogelmiere

"als Frühlingssalat, in Wildkräutersuppen;" [13]

Vogelmiere schmeckt ähnlich wie junger Mais.

So sieht Vogelmiere aus.

Rezepte:


Wilde Rauke / Schmalblättriger Doppelsame

"wird (wie auch Eruca sativa) als Salatpflanze und Würzmittel unter dem Namen Rucola verwendet und gehandelt." [14]

"Die wilde Rauke ist eindeutig schärfer im Geschmack im Vergleich zur Rauke[/Rucola]." [15]

Der Geschmack wird als scharf, pikant und senfartig beschrieben.

So sieht Wilde Rauke aus.

Rezepte:


Zuckerhut / Fleischkraut

"Zuckerhut war in der Vergangenheit ein typisches Lagergemüse, das für „frischen“ Salat im Winter sorgte. Die Köpfe können wie Chinakohl quer geschnitten werden, wodurch dann dünne Streifen entstehen. Auch zum Gratinieren und Kochen ist er wie Chicorée geeignet. Möchte man die Bitterkeit des Aromas mindern, legt man die Blätter in lauwarmes Wasser ein oder verwendet reifere Köpfe" [16]

So sieht Zuckerhut aus.

Rezepte: